Roland Krebs, 1. Schlagzeuger

© Christoph Müller-Girod

Roland Krebs wurde 1964 in Geilenkirchen/NRW geboren. 1980 bis 1981 schrieb er sich als Jungstudent an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf ein. Von 1981 bis 1988 absolvierte er dort sein Studium im Hauptfach Schlagzeug. Roland Krebs erhielt Unterricht beim ehemaligen Solopauker des WDR Georg Breier sowie bei Heinz Himstedt (ehem. Staatsoper Stuttgart).

1983 war er Schlagzeuger im Kurorchester Bad Orb und war von 1987 bis 1988 Praktikant an der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Im Anschluss bekam er für zwei Jahre eine Festanstellung als Solopauker mit der Verpflichtung zum Schlagzeuger im Theatro National Sao Carlos in Lissabon. In der Zwischenzeit bestand er seine Abschlussprüfung mit der Note „sehr gut“ und bekam von 1990 bis 1992 eine Festanstellung als Aushilfe an der deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf – Duisburg. Die folgenden fünf Jahre verbrachte er als 1. Schlagzeuger im Sinfonieorchester Wuppertal und ist seit 1996 1. Schlagzeuger mit Verpflichtung zur Pauke bei den Dortmunder Philharmonikern.