Frank Kistner, stv. Solo-Kontrabass

© Paul Galke

Frank Kistner wurde 1969 in Solingen geboren. Im Alter von 12 Jahren begann er Gitarre zu spielen und wechselte im Alter von 17 Jahren zum Kontrabass. Dieses Instrument studierte er ab 1990 an der Folkwang Hochschule Essen, ab 1994 an der Musikhochschule Würzburg.

Nach Erfahrungen in der Jungen Deutschen Philharmonie, im EG-Orchester sowie beim Gürzenich-Orchester Köln und dem WDR Sinfonie-Orchester, ist er seit 1995 stellvertretender Solo-Kontrabassist der Dortmunder Philharmoniker. Ein Studium im Fach Kulturmanagement an der FernUniversität Hagen hat er 2005 abgeschlossen. Außerhalb seiner Orchestertätigkeit ist Frank Kistner Dozent an der Musikschule Solingen und als Solist und Kammermusiker aktiv und hat vor kurzem in Solingen eine Konzertreihe ins Leben gerufen, in der er Literatur und Musik verbindet.

Seit 2001 besucht er mit dem "Trio Firlefanz" regelmäßig Dortmunder Schulen, um dort Musik zu machen und sowohl die Instrumente als auch den Beruf vorzustellen.