Marjan Hesse, stv. Solo-Viola

© Paul Galke

Marjan Hesse, 1981 in Lahr/Schwarzwald geboren, erhielt ihren ersten Bratschen-Unterricht im Alter von 6 Jahren. Mit 16 wurde sie als Jungstudentin in die Viola-Klasse von Prof. Johannes Lüthy an der Musikhochschule Freiburg aufgenommen. Ihr Studium führte sie nach München zu Prof. Hariolf Schlichtig, später an die Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, wo sie 2006 ihr Diplom bei Prof. Jürgen Kussmaul ablegte. In der Saison 2004/05 war Marjan Hesse an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf engagiert, seit 2005 ist sie stellvertretende Solo-Bratscherin der Dortmunder Philharmoniker.