Franziska Batzdorf, Solo-Cello

© Paul Galke

Franziska Batzdorf wurde 1976 in Berlin geboren. Ab 1996 studierte sie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Prof. Matthias Pfaender und Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt. Parallel zum Studium erhielt sie ein Stipendium der  Akademie an der Staatskapelle Berlin mit Chefdirigent Daniel Barenboim. Von 2001 bis 2003 war sie Solocellistin der Düsseldorfer Symphoniker, seit 2003 musiziert sie in gleicher Position bei den Dortmunder Philharmonikern.

Franziska Batzdorf widmet sich der Kammermusik in verschiedenen Ensembles, war Mitglied des Berliner Streichquartetts und spielt mit dem Amadeus Kammerorchester Dortmund. Seit 2010 unterrichtet sie außerdem Violoncello und Orchesterstudien an der Robert
Schumann-Hochschule Düsseldorf.