Stummfilmkonzert - Panzerkreuzer Potemkin

Dienstag, 26. März 2019 - 19.00 Uhr, Konzerthaus Dortmund

Panzerkreuzer Potemkin von Sergej Eisenstein - Musik von Dmitri Schostakowitsch

Gabriel Feltz, Dirigent | Dortmunder Philharmoniker

© Deutsche Kinemathek

Das Jahr 1905: Die Disziplin auf dem russischen Panzerkreuzer Potemkin kann nur noch mit härtesten Maßnahmen aufrechterhalten werden. Doch als das Essen verdorben ist, kommt es zur Meuterei…

Mit diesem Film wurde der junge Regisseur Sergej Eisenstein über Nacht zum Star. Die atmosphärische Dichte und die einzigartige Dynamik dieses Films ziehen uns bis heute in den Bann der sowjetischen Revolution.

Musikalisch steht kein anderer Komponist so sehr für die Sowjetunion wie Dmitri Schostakowitsch. Der Filmmusik-Experte Frank Strobel hat deshalb 2005 eine Musik zu Panzerkreuzer Potemkin erstellt, die die beiden Größen Eisenstein und Schostakowitsch zusammenführt: Die Dortmunder Philharmoniker spielen unter ihrem Generalmusikdirektor Gabriel Feltz live zu den Bildern auf der Leinwand Auszüge aus den großen und furiosen Sinfonien von Schostakowitsch. Ein einmaliges Erlebnis!

Hier geht es zum Kartenkauf